Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.

Kennwort vergessen?
suchen

"NETZ KESSEL"-Blog

Abenteuer Deutsche Bahn

Veröffentlicht am 28. August 2015 von Mike Barowski (Creative Consultant)

Ohne die Deutsche Bahn wäre unser Leben ärmer. Nicht nur, dass man ohne sie öfter und dann wahrscheinlich länger in Staus stehen würde, sondern auch weil man um ein temporäres, wenn auch erzwungenes, soziales Miteinander beraubt würde. Für viele Arbeitnehmer, Manager und Selbstständige ist die Bahnfahrt eine durchaus und auch häufig angenehme Möglichkeit zu einem Geschäftstermin zu kommen und das relativ stressfrei. Manchmal lernt man nette Mitmenschen kennen und häufig kann man sogar während der Fahrt in Ruhe arbeiten.
Ein lieber Kollege hat, wahrscheinlich zur Frustbewältigung, sein Abenteuer Deutsche Bahn geschildert. Nein, es geht dabei nicht um DB-bashing, sondern um die Realität. Er hat mir auch klar gesagt, dass es auch gute, angenehme Fahrten mit der Deutschen Bahn gibt. Aber lesen Sie selbst:

Weiterlesen

Veröffentlicht in: Bahn | Berufsleben | Reisen | Wirtschaft


Fazit nach dem Studium.

Veröffentlicht am 16. März 2015 von Mike Barowski (Creative Consultant, Opportunity Interactive Services GmbH)

Der folgende Bericht wurde uns von einem Absolventen der Akademie für Online-Marketing geschickt. Er hat die wesentlichen Punkte gut getroffen.

"Nach einem Jahr und dem erfolgreichen Abschluss zum Certified-Online-Marketing-Manager (SHB) ist es an der Zeit, meine Erfahrungen an der Akademie für Marketing-Kommuikation einmal zu reflektieren. Dabei ist mir besonders eine Erkenntnis gekommen:
 
E-Commerce, Online-Display-Ads, SEO, Wireframes, Cloud - die Liste der Fachbegriffe, Tools und Konzepte im Online-Bereich ist mindestens ebenso lang wie die Zahl derer, die mit einem Quereinstieg "Learning by doing" und dem "Trial and error"-Prinzip sich den Titel "Online-Marketing-Manager" auf ihrer Visitenkarte erschlichen haben. Eine mögliche Erklärung ist denkbar einfach: Die technische Entwicklung dieser Märkte und seiner Geschäftsmodelle ist häufig schneller gegangen, als eine gute fundamentale Ausbildung vorweg vermitteln werden konnte.
 

Weiterlesen

Veröffentlicht in: | Berufsleben | Bildung | Marketing | Online | Sozial Media