Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.

Kennwort vergessen?
suchen

Absolventen berichten: Christian Gaffal

Christian Gaffal. Erst Hotelbranche, dann MindShare und Akademie, heute Account Director!

Christian Gaffal, Jahrgang 1975, studierte an der Akademie für Marketing Kommunikation von 2002 bis 2004 mit dem erfolgreichen Abschluss zum staatlich geprüften Kommunikationswirt.

Hier in seinen eigenen Worten ein Resümee:

„Nach einer turbulenten Schulzeit mit allen Höhen und Tiefen hatte ich eigentlich keine Lust auf Studium. Vom Lernen hatte ich wirklich genug. Zudem hieß es damals aus meinem Elternhaus, ich solle erstmal eine Ausbildung machen, da hat man „etwas in der Tasche“.

Aber was? Was bei orientierungsgehemmten Studierwilligen die BWL, ist bei den Azubis das Hotelfach. Also 2,5 Jahre Ausbildung zum Hotelfachmann hier in einem Frankfurter 4-Sterne Hotel. Danach – logisch – ab ins Ausland, wenn auch nur Schweiz. Dort als Reception-Tournant im Tag und Nachtdienst für alle Belange der Gäste verantwortlich, kehrte ich nach einem knappen Jahr zurück nach Frankfurt und arbeitete als Income Auditor im Kempinski Hotel. Das konnte es aber doch noch nicht gewesen sein!

Deshalb wagte ich den Sprung in die Werbung zur Frankfurter Mediaagentur MindShare, die zu den Größten in diesem Bereich der Werbung gehört. Mit Rezeption und Gästen hatte dies nichts, aber auch gar nichts zu tun, aber eine Art Dienstleistung war es schon. Angefangen hat dort alles mit Media Controlling, einem neuen Unit der sich mit qualitativen Analysen und Statistiken rund um den Medieneinkauf beschäftigt. Es war schwer ein Verständnis für den Medienmarkt aufzubauen, ohne irgendwelche betriebswirtschaftlichen und medialen Kenntnisse.

Also jetzt doch studieren? Ja, genau, und zwar berufsbegleitend, nach der Arbeit noch viermal die Woche bis 20:30 Uhr zur Akademie für Marketing-Kommunikation für zwei Jahre. Wer das Arbeitsleben der Agenturen kennt, weiß, dass es schon so hart genug ist, und jetzt auch noch Extra, abends Akademie und am Wochenende lernen? Ich sage, es hat sich gelohnt. Zum einen war es mein Erststudium, zum anderen hat es mir die Türen in die Welt der Werbung geöffnet. Ohne die dort erworbenen Kenntnisse hätte ich es mit Sicherheit nicht geschafft in der Mediabranche. Anders als noch auf der Schulbank entwickelte man dort auch einen gewissen Ehrgeiz, ganz freiwillig und ohne Drohungen der Eltern. Während des Studiums wechselte ich noch intern die Fronten, durfte mich als TV-Einkäufer für einen großen Spielzeughersteller aus dem Rhein-Main-Gebiet austoben um danach Verantwortung in der Mediaplanung zu übernehmen. Nach gut sechs Jahren bei MindShare, suchte ich Abwechslung und kehrte der Agentur den Rücken um als Projektkoordinator bei der DAP GmbH weitere, tolle Erfahrungen zu sammeln. Die Sichtweise der Entwickler und Programmierer auf Media und das Kennenlernen der Arbeitsweise anderer Agenturen brachten mich ein ganzes Stück weiter.

Heute, fast ein Jahr später, bin ich zurück bei MindShare, bin verantwortlich für den einen oder anderen Planungskunden und unterstütze unseren Geschäftsführer (COO) Christof Baron im operativen Tagesgeschäft. Ich übertreibe keineswegs, wenn ich behaupte, dass die Akademie und MindShare mir geholfen haben, nach einer durchwachsenen Schulzeit im Berufsleben richtig Fuß zu fassen und nach oben schauen zu dürfen. Allerdings gilt wie überall – ohne Fleiß kein Preis! Oder frei nach Konfuzius: Sobald man in einer Sache Meister geworden ist, sollte man in einer neuen Schüler werden.“

Ihr Starttermin

Mitte Januar 2018
Anmeldung zum Studiengang Marketing-Kommunikation ab sofort möglich! mehr»

Noch Fragen?

Sie haben Fragen? Brauchen mehr Informationen? Möchten zwei, drei Probe-Vorlesungen? info@akademie-frankfurt.de»

Xing-Gruppe

Werden Sie Mitglied in der Akademie XING-Gruppe mehr»